Buch: SETH-RITA DU & DU IN INDRAS NETZ 4

by RITA Gumpricht on 11. März 2014

Auszug aus dem booklet:

SETH-RITA

DU & DU IN INDRAS NETZ

Wenn du dir bewusst machst, was du bist und eintrittst, jetzt schon, in das Wissen um deine Unsterblichkeit, in das Wissen um deine Unbegrenztheit, wenn du dir bewusst machst, dass du alles in dir trägst, dann wird wieder klar: Du bist der Schöpfer deiner Umstände, dann siehst du wieder, dass du alle Möglichkeiten in dir trägst, dann wird dir wieder klar, dass du und nur du der Schöpfer deines Hierseins bist. Du hast dein Hiersein in der Hand. Du schaffst dir mit allem, was du bist, dein Sein. Du bist … soll ich sagen groß? Nein, das wäre zu klein.

Du bist das Unendliche. Du bist das Unsterbliche. Du bist das Grenzenlose, das Immerwährende, das sich ständig erweiternde BewusstSEIN. Und wenn du das aufnimmst, es in dich hinein nimmst, dann schaffst du unendliche Veränderungen, Verschiebungen in dem Denken der Sichtbarkeit, in dem Denken des Unsichtbaren, dann schaffst du Veränderungen in der Materiewelt, in der Welt der Atome, dann schaffst du Veränderung in der Erweiterung des BewusstSEINS – obwohl in der Welt des BewusstSEINS nicht der rechte Ausdruck ist. Es gibt keine Welt des BewusstSEINS, das wäre ein abgeschlossener Raum. Es gibt keinen Raum, es gibt auch keine Zeit im BewusstSEIN. Das BewusstSEIN ist un-end-lich und das bist du und damit schließe ich für jetzt, Seth.

 

 

 

 

 

Previous post:

Next post: