Dach der Welt

by RITA Gumpricht on 9. März 2010

Am 6. sind wir in KTM gelandet. Drei Tage haben wir uns in unserem wunderschönen Hotelgarten erholt. Heute, um sechs Uhr früh sind wir zum Flughafen und ab ging es zum Dach der Welt. Wir waren ja soo bescheiden. Haben uns riesig über die Möglichkeit gefreut, den Mt. Everest zu sehen und haben uns weiter keine Gedanken gemacht, was wohl auf uns zukommen würde. Was dann auf uns zu kam war wirklich atemberaubend. Da war ja nicht nur der Mt. Everest, da war ja die ganze Reihe der Sechs- und Sieben- und Achttausender. Jeder durfte einmal ins Cokpit und schauen. Ich war so happy, so glücklich, so bewegt und berührt von diesem Anblick – als ich zurück ging rief Ossi mir entgegen: „Are you high?“ Yes, ich war high. Danach rief der Pilot mich noch einmal zu sich nach vorn. Und wisst ihr was? Er zeigte mir den Heiligen Berg den NIEMAND besteigen darf – Shiva und Parvati. Ich sitze, schaue aus meinem Fenster, freue mich und die Stewardess kommt und bringt mich wieder zum Piloten. Er zeigt mir den Ganesh-Berg, fragt mich über unser Hiersein aus, zeigt mir den Anapurna, erklärt mir, wo Tibet liegt und fotografiert mich im Cokpit. Diese Berge sind solch ein Wunder unserer Erde. Sie zu sehen ist so berührend. So Herz öffnend. Allein dafür lohnt es sich nach Nepal zu kommen.

Previous post:

Next post: