Pilot-Baba

by RITA Gumpricht on 8. März 2010

Müde sieht er aus, der berühmte Mann. Er war Nehru’s Pilot. Bekommt plötzlich und unerwartet hoch in der Luft eine Vision, ein STOP von Shiva, sieht ihn vor sich. So real, so eindringlich, dass er wendet und zurückfliegt. Er wäre verwickelt worden in einen tödlichen Unfall. Er gibt seinen Beruf auf und öffnet sich immer mehr der spirituellen Kraft. Zu eindrücklich war das Erlebnis. Er hat Siddhis bekommen, übernatürliche Kräfte. Er ging in Meditation und hat sich immer wieder in die Erde eingraben lassen. Nach fünf oder sieben Tagen wurde er heraus geholt. Er atmete, er sprach, als wäre nie etwas Außergewöhnliches geschehen. Später gab er diese Kraft dann an eine Schülerin aus Japan weiter. Er spricht über Yoga. Yoga, das ist die Kraft hinter der Form, hinter dem Spiel der Dualität. Wie schön ist das Spiel, aber eben ein Spiel, nicht mehr, nicht weniger. Lasst uns das Spiel spielen und es nicht zu ernst nehmen. Gott will spielen durch die Form? Lasst ihn spielen.

Version:1.0 StartHTML:0000000167 EndHTML:0000001934 StartFragment:0000000454 EndFragment:0000001918

31 Pilot-Baba

Müde sieht er aus, der berühmte Mann. Er war Nehru’s Pilot.Bekommt hoch in der Luft eine Vision, ein STOP von Shiva, sieht ihn vor sich. So real, so eindringlich, dass er wendet und zurückfliegt. Er wäre verwickelt worden in einen tödlichen Unfall. Er gibt seinen Beruf auf und öffnet sich immer mehr der spirituellen Kraft. Zu eindrücklich war das Erlebnis. Er hat Siddhis bekommen, übernatürliche Kräfte. Er ging in Meditation und hat sich immer wieder in die Erde eingraben lassen. Nach fünf oder sieben Tagen wurde er heraus geholt. Er atmete, er sprach, als wäre nie etwas Außergewöhnliches geschehen. Später gab er diese Kraft dann an eine Schülerin aus Japan weiter. Er spricht über Yoga. Yoga, das ist die Kraft hinter der Form, hinter dem Spiel der Dualität. Wie schön ist das Spiel, aber eben ein Spiel, nicht mehr, nicht weniger. Lasst uns das Spiel spielen und es nicht zu ernst nehmen. Gott will spielen durch die Form? Lasst ihn spielen.

Version:1.0 StartHTML:0000000167 EndHTML:0000001934 StartFragment:0000000454 EndFragment:0000001918

31 Pilot-Baba

Müde sieht er aus, der berühmte Mann. Er war Nehru’s Pilot.Bekommt hoch in der Luft eine Vision, ein STOP von Shiva, sieht ihn vor sich. So real, so eindringlich, dass er wendet und zurückfliegt. Er wäre verwickelt worden in einen tödlichen Unfall. Er gibt seinen Beruf auf und öffnet sich immer mehr der spirituellen Kraft. Zu eindrücklich war das Erlebnis. Er hat Siddhis bekommen, übernatürliche Kräfte. Er ging in Meditation und hat sich immer wieder in die Erde eingraben lassen. Nach fünf oder sieben Tagen wurde er heraus geholt. Er atmete, er sprach, als wäre nie etwas Außergewöhnliches geschehen. Später gab er diese Kraft dann an eine Schülerin aus Japan weiter. Er spricht über Yoga. Yoga, das ist die Kraft hinter der Form, hinter dem Spiel der Dualität. Wie schön ist das Spiel, aber eben ein Spiel, nicht mehr, nicht weniger. Lasst uns das Spiel spielen und es nicht zu ernst nehmen. Gott will spielen durch die Form? Lasst ihn spielen.

Previous post:

Next post: