SETH-RITA: Meine Worte zum Karfreitag 18-04-14

by RITA Gumpricht on 18. April 2014

2014-04-18
SETH-RITA
Meine Worte zum „Kar-FREI-tag“

SymphonieHeute BIST du. FREI bist du. Das Alte IST vergangen.
Schau Dich an – in deiner Größe – du füllst die Unendlichkeit!
Schau dich an – in deiner Schönheit – alle „Frequenzen“ spiegeln sich in dir! Das sagt dir nichts, das ist dir zu abstrakt?

Dann hör und sieh: Buddha spiegelt sich voll Freude in dir. Warum? Weil du seiner Schwingung entsprichst.
Nimm es und freu dich: Jesu Christus spiegelt sich in dir. Warum? Weil du seiner Schwingung entsprichst.
Übrigens, er ist in dem, was er ist: Liebe – und das bist DU.
Er ist in dem, was er ist: Unsterblichkeit – und das bist DU.
Er ist in dem, was er ist: Kraft und Macht und Fülle – und das bist DU.

Warum wir uns in dir spiegeln – immer?
Weil du in deinem Ewigen SEIN – uns entsprichst.
Und mit Ewigem SEIN ist die UNAUFHÖRLICHKEIT gemeint, da gibt es keine Lücke – auch nicht während deiner Menschlichkeit.

Es grüßt dich, SETH-RITA

 

Previous post:

Next post: