SETH: Worte für heute 28-02-14

by RITA Gumpricht on 28. Februar 2014

Du bist nicht beschränkt auf den Körper. Du bist nicht eingeschränkt zwischen Geburt und deinem Wiedereintritt in das, was du seit Ewigkeiten bist. Du bist hier in der Sichtbarkeit um zu erfahren, dass du das Große-Ganze bist – immer – . Du bist hierher gekommen, um in dir selbst, gegen den offensichtlichen AnSchein der Vergänglichkeit, zu erspüren, wer und was du bist. Du bist hierher gekommen, um beides zu genießen: Deine Flüchtigkeit in der und als die Materie und die ewigunvergängliche Weise deines SEINS. Du bist wie die Raupe, die sich selbst als Schmetterling in sich trägt. Du bist beides zugleich –  Vergänglichkeit und Ewigkeit. Du bist, wenn du so willst – Enge und Weite – zugleich. Und du bist hier, um genau das zu genießen.

 

Previous post:

Next post: