Sylvester 2009 – Das Leben ist schööön!

by RITA Gumpricht on 31. Dezember 2009

NJahreswechsel. Eine neue Vorstellung, ein neuer Akt beginnt und ich selbst bestimme die Handlung, den Anfang und das Ende. Ich selbst kreiere das Drama oder das Lustspiel dieses meines „Neuen Jahres“. Wie oder was wir in dieses Jahr hineinrufen, was Du und ich in dieses Jahr hineinstrahlen, genau das kommt zu Dir und mir zurück.

Es ist wie mit dem Echo: Die Schwingungsfrequenz der Gefühle die in mir sind, die Schwingungsenergie meiner Worte, ob ich sie denke oder ausspreche, alles das, was ich in mir trage, strahlt von mir ab und antwortet mir. Ich bestimme also meine Antworten mit dem, was in mir ist!

Man muss das Leben nehmen, wie es ist. Wer kennt ihn nicht, diesen verführerischen Ausspruch? Für mich ist das einer der beklopptesten Aussagen die ich je gehört habe. Er macht faul und unsensibel der eigenen Verantwortung gegenüber und vor allen Dingen fördert er nur das domestizierte Primatenverhalten, das wir uns angewöhnt haben.

Wenn wir in die Selbständigkeit hineintreten wollen, wenn wir unser Leben selbst kreieren wollen, dann sollten wir uns täglich bewußtmachen: Wir leben immer das Leben, das wir uns denken.

Ich wünsche Euch Leichtigkeit der Gedanken – damit Euer Jahr leicht ist.

Ich wünsche Euch freudevolle Gedanken – damit Freude zurückkommt.

DU

bist der Schöpfer deiner Umstände!

Previous post:

Next post: